Wärmebild-Technologie

Um eine geeignete Wärmebildkamera auszuwählen, muss die Verwendungsmethode im Voraus festgelegt werden. Die Bildqualität wird von mehreren Parametern beeinflusst. Alle gängigen ungekühlten Wärmebildgeräte verarbeiten Wärmestrahlung mit einer Wellenlänge von 8 – 14 μm, LWIR-Spektrum. Das resultierende Bild wird nicht nur von den folgenden Parametern bestimmt, sondern auch von der Gerätesoftware und dem Herkunftsland.

Die Sensorauflösung – Je höher die Auflösung, desto detaillierter das Bild. Eine höhere Auflösung ergibt ein größeres Sehfeld, die Software hat mehr Daten. Es ist nicht wichtig, dass die Vorsätze eine höhere Auflösung haben. Der Vorsatz verwendet das Sehfeld des Zielfernrohres, das normalerweise kleiner als bei dem Gerät ist.
Die Technologie bei dem Detektor (17 μm oder 12 μm) => 12 μm kann eine echte Bedeutung wegen einer insgesamt kleinerer Größe des Gerätes (Verwendung kleinerer Linsendurchmesser) und ähnlicher Überwachungsabstände wie für 17 μm haben. Die Verwendung eines Linsendurchmessers, der dem von 17 µm ähnlich ist, verleiht einem 12 µm-Gerät eine größere optische Vergrößerung und eine weitere Erfassungsentfernung. Bei Vorsatzlinsen sind 12 μm wichtig für die Genauigkeit, bei einer Entfernung von 100 m kann ein Unterschied von mehreren cm auftreten Sensormaterial (VOx oder ASi) => Die neuesten in Frankreich hergestellten Sensoren Asi sind so leistungsstark und langlebig wie VOx und haben eine ähnliche Empfindlichkeit gegenüber Wärmestrahlung (NETD).

NETD => Wert, der die gemessene Empfindlichkeit des Detektors gegenüber Wärmestrahlung im elektromagnetischen Spektrum angibt. Je niedriger der Wert, desto klarer sind die Details im Bild, und das Gerät erkennt noch geringere Temperaturunterschiede. Stromsensoren haben eine Empfindlichkeit zwischen 30 und 50 mK. Auflösung des Displays => Mit der höheren Auflösung können Sie eine bessere Bildqualität haben. Das Display beeinflusst erheblich den Einsatztemperaturbereich und Verbrauch des Geräts. Mit zunehmender Auflösung wird das Bild besser. Wenn die Displayauflösung zu hoch und beim Senzor zu niedrig ist, wird das Bild unscharf. Rückstoßfestigkeit => ein wichtiger Hinweis für Vorsatzgeräte und Visiere. Die meisten in Asien hergestellten Sensoren und Geräte erreichen keine gute und stabile Rückstoßfestigkeit. Der Sensor oder das Gerät kann nach mehreren Schüssen zerstört werden. Sensoren aus Frankreich halten einem BMG-Wert von .50 Kaliber und Night Pearl testet sie bei 1200 G, was 12.000 Joule entspricht.